Der Spieletreff im Rodenberg (vormals SpieleTreff Oberhof) findet zweimal im Jahr statt.
Von Ostermontag bis zum darauffolgenden Sonntag treffen sich seit 1997 mittlerweile fast 400 spielebegeisterte Leute zum Spielen. Da der Ostertermin durch 'ehemalige' Teilnehmer auf Jahre hinaus ausgebucht ist, findet ein zweiter Spieletreff im Herbst statt. Es handelt sich um einen privatorganisierten, familienfreundlichen Spieletreff für große und kleine Spieler, der seit 2018
im Goebel‘s Hotel Rodenberg in Rotenburg a.d. Fulda ausgerichtet wird. Gespielt wird alles von Kinder- und Familienspielen bis hin zu anspruchsvollen Strategie- und Taktikspielen. Die Spiele werden von den Teilnehmern selber mitgebracht. An Ostern steht aber auch ein Kontingent an neuen und aktuellen Spielen von Verlagen zum Testen bereit.

Freitag, 30. Mai 2014

2014 - Schmidt Spiele



Big Deal
Gespielte Spieleranzahl: 2-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 5-7
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 5-7,5

Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):

  • Sehr glücksabhängig
  • Zu zweit ist es viel zu langweilig
  • Zu dritt ist es auch zu langweilig…


Larry
Gespielte Spieleranzahl: 3-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 3-7
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 7

Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):

  • Mau Mau eben.
  • Die Runden kamen sehr unterschiedlich an. Manche Runden hat es gut gefallen, andere empfanden das Spiel als unnötige Mau-Mau-Variante.


Mensch ärgere Dich nicht – Das Kartenspiel
Gespielte Spieleranzahl: 2-3
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 2-9
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 7-9

Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):

  • Womöglich das Spiel mit der größten Spreizung bei der Bewertung aller hier erfassten Spiele.
  • Einige Bewertungen aber keine ergänzenden Kommentare.


Parade
Gespielte Spieleranzahl: 3-5
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 5-7
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 5-6

Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):

  • Karten sind ok – die Streifen dagegen sind unpraktisch.
  • Die Streifen sind zwar unpraktisch aber notwendig – ansonsten müsste man zählen.
  • Das Spiel gaukelt mehr Möglichkeiten vor als man tatsächlich beeinflussen kann, was zu grübeln und Wartezeiten führt.


Pick Nick!
Gespielte Spieleranzahl: 2-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 5-7
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 5-8

Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):

  • Sehr schönes Spiel für Kinder. Sehr witzig mit dem pickenden Vogel.
  • Sehr schräge Idee, aber das Picken ist zu „fehleranfällig“.
  • Das Picken funktioniert nicht, wenn Nick bis zum „Anschlag aufgezogen“ wird. Die Kids sind von Nick aber begeistert.


Skull King
Gespielte Spieleranzahl: 3-6
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 7-9
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 4-9

Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):

  • Da ist ein doppelseitiger Block dabei -> sehr gut, reicht für viele Runden
  • Sehr spaßiges Spielchen
  • Wie Wizard, Canyon…nur anders, aber gut und macht Spaß.
  • Risikospieler (wenn man auf 0 spielt) werden zu stark bestraft.
  • Je mehr Spieler desto spannender
  • Chips zur Stichansage wären gut. Platz für die Summe auf dem Block ebenfalls.


Würfel-Bingo
Gespielte Spieleranzahl: 2-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 6-8
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 6-7

Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):

  • Sehr witziges Würfelspiel.
  • Es fehlt ein Lappen zum Abwischen der Bretter.