Der Spieletreff im Rodenberg (vormals SpieleTreff Oberhof) findet zweimal im Jahr statt.
Von Ostermontag bis zum darauffolgenden Sonntag treffen sich seit 1997 mittlerweile fast 400 spielebegeisterte Leute zum Spielen. Da der Ostertermin durch 'ehemalige' Teilnehmer auf Jahre hinaus ausgebucht ist, findet ein zweiter Spieletreff im Herbst statt. Es handelt sich um einen privatorganisierten, familienfreundlichen Spieletreff für große und kleine Spieler, der seit 2018
im Goebel‘s Hotel Rodenberg in Rotenburg a.d. Fulda ausgerichtet wird. Gespielt wird alles von Kinder- und Familienspielen bis hin zu anspruchsvollen Strategie- und Taktikspielen. Die Spiele werden von den Teilnehmern selber mitgebracht. An Ostern steht aber auch ein Kontingent an neuen und aktuellen Spielen von Verlagen zum Testen bereit.

Mittwoch, 3. Juni 2015

2015 - Asmodee


Artificium

Gespielte Spieleranzahl: 2-5
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 3-6
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 4-8
 
Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):
  • Viel Kartenglück, Ärger mit dem Dieb und dem Ritter, zu zäh, 2h Spieldauer und damit eindeutig zu lang, schönes Cover und Grafik.
  • Zu viel Kartenglück, dünne Karten, Grafik ist gut, zu wenige Chancen die Karten zu optimieren.
  • Kaum Einfluss bzw. nicht planbar. Spiel nicht zu Ende entwickelt, Punktezählung ist im Spiel viel zu zäh.
  • Geld und Rohstoffanzeigen sollten  anders aussehen. Am Anfang sollte jeder einen Rohstoff haben.



Eddie, Pass auf !

Gespielte Spieleranzahl: 2-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 2-4
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 3-6
 
Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):
  • Viel zu großer Unterschied zwischen ganz zurück und 1 Feld zurück. Zufallsmechanismus dauert oft zu lange bis er auslöst. Bessere Regel: zum nächsten Käfer zurück.
  • Für Kinder viel zu wackelig, die Figuren fallen dauernd um. Ganz zurück ist für den entsprechenden Spieler eine viel zu große Bestrafung.
  • Spiel ist nicht austariert.



Elysium

Gespielte Spieleranzahl: 2-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 3-10
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 5-10
 
Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):
  • Große Diskrepanz bei der Spielbewertung und des Materials.
  • Regellücken bei Kettenzügen.
  • Leichtes Gefühl von gespielt werden, aber gute Mechanismen.
  • Gutes Zweierspiel
  • Die Regel ist miserabel. Wertungskarte: Schrägstriche missverständlich, ein klarer Balken wäre gut.
  • Mechanismen nett, aber der letzte Funke springt nicht über.
  • Die Regel lässt keine Fragen offen, ist aber trotzdem unübersichtlich. 2x gespielt, die 2. Partie mit Hermes statt Poseidon hat nicht so gut gefallen.
  • Viele Regeln, aber gut zu spielen und macht Spaß.
  • Sehr zäh, nicht mit Überanalysierern spielen.



Loony Quest

Gespielte Spieleranzahl: 3-5
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 5-9
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 5-9
 
Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):
  • Geile Idee, für ein „Jump´n´Run“
  • Regel nicht ganz eindeutig (etwas mühsam die Symbole für die Aufgaben zu verstehen). Schwämmchen verdrecken viel zu schnell.
  • Punkteleiste zwar gut gemacht aber nicht gut lesbar. Folien sind schwer komplett zu reinigen.
  • Scheiben werden nicht mehr sauber. Schwämme der Stifte sind nicht gut genug.
  • Super, witzig
  • Schlechte Materialwertungen wegen Stiften und Schwämmen.



Pandemie mit Erweiterung - Im Labor

Gespielte Spieleranzahl: 3-5
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 7-9
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 8-10
 
Hilfreiche Hinweise (Regeln, Material etc.):
  • Eine spannende neue Aufgabe „Im Labor“.
  • Tolles neues Material, aber warum passt nicht alles in eine Schachtel. Die Schachtel könnte etwas größer sein.