Der Spieletreff im Rodenberg (vormals SpieleTreff Oberhof) findet zweimal im Jahr statt.
Von Ostermontag bis zum darauffolgenden Sonntag treffen sich seit 1997 mittlerweile fast 400 spielebegeisterte Leute zum Spielen. Da der Ostertermin durch 'ehemalige' Teilnehmer auf Jahre hinaus ausgebucht ist, findet ein zweiter Spieletreff im Herbst statt. Es handelt sich um einen privatorganisierten, familienfreundlichen Spieletreff für große und kleine Spieler, der seit 2018
im Goebel‘s Hotel Rodenberg in Rotenburg a.d. Fulda ausgerichtet wird. Gespielt wird alles von Kinder- und Familienspielen bis hin zu anspruchsvollen Strategie- und Taktikspielen. Die Spiele werden von den Teilnehmern selber mitgebracht. An Ostern steht auch ein Kontingent an neuen und aktuellen Spielen von Verlagen zum Testen bereit.

Mittwoch, 14. Juni 2017

2017 - Queen Games

12 Thieves

Gespielte Spieleranzahl: 3-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 5-9,5
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 7,5-9,5
Angegebene Spieldauer: 30-45 min
Anzahl gespielte Partien (mit abgegebenen Wertungen): 8

Bemerkungen (Regeln, Material etc.):
•    Leider steht nirgends, dass es sich um eine Neuauflage eines anderen Titels handelt. Das ist nicht ok
•    Mir hat es in der Erstauflage schon nicht sonderlich gut gefallen

Armageddon

Gespielte Spieleranzahl: 2-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 6-8
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 7-9,5
Angegebene Spieldauer: 120-150 min
Anzahl gespielte Partien (mit abgegebenen Wertungen): 12

Bemerkungen (Regeln, Material etc.):
•    Kurzregel oder Übersicht für Phase 1 (Vorbereitung) und Phase 4 (Abschluss) wäre sehr hilfreich und spielbeschleunigend
•    Tolle Endzeitatmosphäre, klasse Grafik – leider ist das Spiel so lang
•    Zu oft das Gefühl, dass man nicht das bekommt, was man unbedingt braucht

Captain Silver

Gespielte Spieleranzahl: 2-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 6-10
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 6-9
Angegebene Spieldauer: 15-20 min
Anzahl gespielte Partien (mit abgegebenen Wertungen): 8

Bemerkungen (Regeln, Material etc.):
•    Leider nur eine Bemerkung
•    Tolle Spielidee

Glüx

Gespielte Spieleranzahl: 2-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 3-7
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 5-9
Angegebene Spieldauer: 15-40 min.
Anzahl gespielte Partien (mit abgegebenen Wertungen): 18

Bemerkungen (Regeln, Material etc.):
•    Wir fühlten uns gespielt
•    Vielleicht lustiger zu viert (Zitat aus 2er Spiel)
•    Siegpunktleiste überflüssig
•    Angenehm kurz
•    Meine eigene Downtime ist zu groß, es gibt so viele Optionen (im Spielverlauf immer mehr) zu prüfen
•    Titel ist unglücklich gewählt -> Er weißt auf Glück hin, dies gibt es aber nur ganz bedingt beim Plättchen nachziehen.

High Tide

Gespielte Spieleranzahl: 3-6
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 2-8
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 4-9
Angegebene Spieldauer: 30-60 min
Anzahl gespielte Partien (mit abgegebenen Wertungen): 22

Bemerkungen (Regeln, Material etc.):
•    Zu verkopft
•    Mit weniger Regeln wäre es ein schönes Zockerspiel
•    Die beigefügten Module bringen schöne Abwechslung ins Spiel (in gleicher Zusammensetzung insgesamt 3mal in Oberhof gespielt) und sind auch recht unterschiedlich (Baywatch war sehr gut).
•    Am Rundenende waren mitunter 2 Würfelpaare auf der Würfelleiste (Anmerkung Bernhard: Das geht eigentlich nicht). Entweder wir haben fehlerhaft gespielt oder es gibt einen Bug im Regelwerk bei 3 Spielern.
•    Gibt es ein Sudden Death? Oder wird immer die Runde noch zu Ende gespielt?
•    Mit Erweiterungen deutlich witziger, haben viel gelacht: Haialarm
•    Viele Regeln für zu wenig Spielspaß (Spielspaß 2,2,3,3,4,4). Sudden Death ist eine tolle Regel – sonst würde es noch länger dauern
•    Schlappen schlecht zu greifen, neutrales Plättchen bei Hai-Alarm fehlt
•    Viel Material und Regel für wenig Wirkung
•    Mit allen Erweiterungen gespielt: Surfer wird kritisch gesehen, Münzen sind unnötig

Metro

Gespielte Spieleranzahl: 2-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 5-7
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 6-10
Angegebene Spieldauer: 45-60 min.
Anzahl gespielte Partien (mit abgegebenen Wertungen): 4 (Für ein „altes“ Spiel wurde es doch ein paar Mal bewertet)

Bemerkungen (Regeln, Material etc.):
•    Gut, dass es noch Erweiterungsmodule gibt
•    Blocken nervt manchmal

Solaris

Gespielte Spieleranzahl: 3-5
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 3-8,5
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 4,5-9
Angegebene Spieldauer: 60-120min
Anzahl gespielte Partien (mit abgegebenen Wertungen): 15

Bemerkungen (Regeln, Material etc.):
•    Die Bewertungen gehen sehr stark auseinander: viele Partien mit 3-5, einige (leider wenige) mit 7-8.
•    Kartenklauen ist doof. Ein Marker zur Spielermarkierung wäre gut
•    Aufgeblähtes Spielprinzip, man kann nicht großartig planen, macht keinen Spaß
•    Einmal verstanden lässt sich sehr gut taktieren (im Gegensatz zur Bemerkung weiter oben)
•    Unbedingt kurz 1 Runde anspielen und dann direkt neu beginnen, wenn alle wissen wie es geht.
•    Spielerfarbenkennung fehlt (3x genannt)
•    Zu viel „um-die-Ecke-denken“, sehr trocken, was muss ich tun um Energie von „a“ nach „b“ zu bringen, auf was muss ich jetzt achten: Auf Symbol oder Farbe…? – puuuh.
•    Wenn man es nach der 1. Runde verstanden hat, macht es Spaß.
•    Man versteht es erst nach der 1. gespielten Runde (3x genannt)
•    Ein verzahntes Brett wäre schöner/praktischer

Templar´s Journey

Gespielte Spieleranzahl: 4-5
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 3-7 (nur einmal eine 3, ansonsten 5-7)
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 3-7 (nur einmal eine 3, ansonsten 6-7)
Angegebene Spieldauer: 60-120min
Anzahl gespielte Partien (mit abgegebenen Wertungen): 8

Bemerkungen (Regeln, Material etc.):
•    Karten könnten deutlicher sein
•    Nicht steuerbares Mehrheitenspiel, unübersichtliches Spielmaterial, konfuse Symbolik (das war die Partie mit den beiden 3er Bewertungen)
•    Zu viel unplanbare Situationen, voll fies, gute Symbolik auf den Karten
•    Symbole auf Karten sind nicht intuitiv (Gebiet? Stadt?)

Tip Tap

Gespielte Spieleranzahl: 3
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 5,5-7
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 8,5-9
Angegebene Spieldauer: 10 min
Anzahl gespielte Partien (mit abgegebenen Wertungen): Leider wurde nur 1 Partie mit einer Wertung

Bemerkungen (Regeln, Material etc.):
•    2 Runden hell/dunkel

Wurm Party

Gespielte Spieleranzahl: 2-4
Spielspaß (1 schlecht bis 10 sehr gut): 4-10
Spielmaterial (1 sehr schlecht bis 10 spitzenmäßig): 8-10
Angegebene Spieldauer: 15min
Anzahl gespielte Partien (mit abgegebenen Wertungen): 9

Bemerkungen (Regeln, Material etc.):
•    Schöne Idee.
•    In Vollbesetzung lustiges Händegerangel unter den Vorhängen (Spielspaß: 9,9,10,10)
•    Es gibt DOCH noch neue gute Spielideen
•    Ruhig halten? Meine Grundschulkinder hätten keinen Spaß…
Gibt es heutzutage noch Kinder, die sich so ruhig halten können?